Felice ist unterwegs

Am 19.04.2017 sind wir um 4.00 Uhr morgens nach Hamburg gefahren.

Wir hatten uns im Vorfeld per Internet eine SB-Waschanlage in Hamburg gesucht, wo auch Wohnmobile über 3 m Höhe gewaschen werden können.

Nach der großen Wäsche machten wir uns auf dem Weg zum Hafen, wo wir ca. 30 min später eintrafen.

 

Den Weg und die Zufahrt zum Hafengelände hatte Seabridge sehr gut vorbereitet. Wir parkten unser Auto auf dem großen Parkplatz vor Gebäude. Im Warteraum mussten wir eine Nummer ziehen. Außer uns waren einige Kraftfahrer da, die ihren LKW abholten und noch ca. 4-5 Paare, die wie wir ihr Wohnmobil verschiffen wollen.

Nach kurzer Wartezeit ging es in die erste Etage. Ein schmaler Gang mit einigen Fenstern über denen mit Leuchtschrift die Nummer angezeigt wird. Eine sehr freundlichen Mitarbeiterin erklärte uns alles, lies sich den Fahrzeugschein und den Führerschein von der Person zeigen, die das Fahrzeug in den Hafen fährt. Schnell waren die nötigen Unterlagen ausgestellt und wir konnten das Gebäude wieder verlassen. Da nur eine Person in das Hafengelände kann, musste ich vorm Zaun aus, gemeinsam mit anderen Frauen, die Prozedur beobachten.

Wolzow fuhr mit unserem Gespann über eine Waage und dann stelle er Felice auf einem Parkplatz ab, auf dem bereits andere Wohnmobile standen. Er und einige andere Wohnmobilfahrer mussten sich an einem Container bei einem Mitarbeiter melden. Das Fahrzeug wurde anschließend auf Beschädigungen untersucht und diese wurden sehr genau dokumentiert und ein Protokoll ausgestellt.

Fertig – Felice kann auf Tour gehen!

Alles in allem haben wir für die Abgabe ca. 1,5 Stunden gebraucht. Per Fuß machten wir uns auf den Weg zur S-Bahn und vom Hamburger Hauptbahnhof ging es zurück nach Hause, wo wir genau um 16.00 Uhr eintrafen.

26.04.2017 – Das Schiff legt in Hamburg ab. Zwei Tage später erhalten wir per Mail die Bestätigung von Seabridge zusammen mit der Frachtrechnung.

Die geplante Ankunft des Schiffes ist der 09.05.2017. Auf der Website www.marinetraffic.com können wir alles verfolgen. 

Hier der Link zum Schiff :    http://www.marinetraffic.com/en/aus/home/shipid:326821/Zoom:10

 

06.05.2017 – Die letzte Woche zu Hause ist angebrochen. Alles Wichtige ist getan. So waren wir auch noch beim Arbeitsamt, damit unsere Ansprüche auf Arbeitslosengeld nicht nach einem Jahr verfallen, sondern erst nach 4 Jahren.

In den letzten Tagen haben wir noch einiges von unserer ToDo-Liste erledigt u.a. waren wir noch einmal an Orten, die uns persönlich wichtig waren.

Auch ich habe mich inzwischen von meinen Kollegen verabschiedet. Bei mir allerdings kurz und schmerzlos!

Wir nutzen die letzten Tage noch um uns von Freunden und vor allem von der Familie zu verabschieden – individueller als eine große Abschiedsparty.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.