Die Nationalparks II – Grand Canyon – North Rim

29.10.2017 bis 01.10.2017

Wir fahren zum Grand Canyon Nationalpark auf der nördlichen Seite. Die ungemütliche Nacht ist vergessen, die Müdigkeit verflogen, es ist warm, die Sonne scheint und wir genießen die Fahrt, durch eine immer schöner werdende Landschaft und in der Ferne tauchen auch schon die Ausläufer des Grand Canyon auf.

Wir wollen heute zum nördlichen Rim. Auf Campingplatz De Motte, der Letzte vorm Park, gibt es noch einige freie Stellplätze. Super! Wir suchen uns schnell einen aus und dann geht es auch schon weiter zum Park.

 

 

Der Weg führ durch einen schönen Wald. Wir sind so froh, dass wir erst jetzt, Ende September hier her gefahren sind. Die Temperaturen sind mit 25 Grad sehr angenehm, der Park ist nicht so voll und der Herbst zeigt sich von seiner schönsten Seite.

Es gibt mehrere Straßen mit Aussichtspunkten und entsprechenden Wanderwegen im Park. Nur direkt am Nord Rim sind noch viele Touristen. Auf den anderen Straßen sind deutlich weniger Menschen unterwegs. Dort lässt es sich besser aushalten. Hier kann man wunderbar wandern und die Aussicht genießen und die ist traumhaft schön.


Es ist als stehe man auf dem Dach der Welt. Dieses Licht über dem Canyon und das Plateau, das nirgendwo zu Ende zu sein scheint. Manchmal stehen wir hier fast alleine. Man hört nur den Wind, hin und wieder einen Vogel und sonst nichts. Das und diese grandiose Kulisse um uns herum, machen dann den Moment zu etwas ganz besonderem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.